Mein Coachingkonzept

.

Mein Coaching-Konzept soll Ihnen einen Überblick über mein Verständnis von Coaching und der Abgrenzung zu anderen Formaten der Zusammenarbeit mit mir bieten.

Insbesondere die Abgrenzung zur Mediation stellt dabei einen wichtigen Punkt dar.

Wenn Sie Fragen haben, dann können Sie mich gerne kontaktieren.

.

Mein Coaching-Verständnis

Für mich ist „Coaching“ ein auf ein konkretes Ziel bezogener, partnerschaftlicher Veränderungsprozess, bei dem ich Einzelpersonen und Teams auf dem Weg zur Zielerreichung begleite. Dabei ist es sehr wichtig, dass dieser Veränderungsprozess freiwillig geschieht und der Klient und ich jederzeit den Coaching-Prozess abbrechen können.

Eine wesentliche Grenze im Coaching ist die Abgrenzung zur Therapie. Coaching richtet sich grundsätzlich an gesunde Menschen, deren geistiger Selbstregulationsmechanismus intakt ist. Coaching ist daher kein Ersatz für eine therapeutische bzw. ärztliche Behandlung.

Weiterhin ist es sehr wichtig, dass eine vertrauensvolle Beziehung im Coaching entsteht und sämtliche besprochenen Inhalte im Coaching der Diskretion unterliegen.

Auch die Ressourcenorientierung ist ein wichtiger Punkt im Coaching. In meinen Coachings aktiviere ich die Ressourcen meiner Klienten.

Wie grenze ich Coaching ab?

In der Zusammenarbeit kommt es immer wieder zu Missverständnissen hinsichtlich verschiedener Begrifflichkeiten. Damit Sie mein Verständnis der Begriffe kennen erhalten Sie hier einen kurzen Überblick:

Agiles Coaching
Agiles Coaching ist eng mit dem „reinen Coaching“ verknüpft. Im Vergleich zum reinen Coachingverständnis geht es zusätzlich darum, dass das agile Mindset in die entsprechende Organisation implementiert wird. Agiles Coaching hat daher stellenweise Beratungs-Charakter.

Beratung bzw. Consulting
Erfolgt üblicherweise über einen längeren Zeitraum mit der Begleitung von Veränderungs- und Entwicklungsprozessen in Gruppen und Organisationen. In diesem Zusammenhang werden in einem Beratungsprozess vom Berater bzw. Consultant für den Kunden entsprechende Lösungsansätze und Handlungsoptionen als Empfehlung ausgearbeitet.

Mediation
Hierbei handelt es sich um ein freiwilliges, vertrautes und ergebnisoffenes Verfahren zur außergerichtlichen, konstruktiven Bearbeitung von Konflikten. Das bedeutet, die Konfliktparteien erarbeiten ihre eigene Lösung.

Schulung bzw. Seminar
Hier handelt es sich um die methodisch-didaktische Vermittlung von fachlichen Themen durch einen Dozenten. Dabei handelt es sich um ein vorwiegend unterrichtendes Format.

Therapie
Die Therapie ist ein Heilungsprozess, der einen Krankheitszustand voraussetzt und eine professionelle medizinische bzw. psychologische Betreuung erfordert.

Training
Bei einem Training wird themenfokussiert an einem Prozess gearbeitet. Es werden vorgegebene Lösungsansätze und Handlungsoptionen aufgezeigt und anschließend durch verschiedene Methoden „trainiert“ bzw. eingeübt.

Meine eingesetzten Methoden

Ein gut gefüllter Methodenkoffer und meine Erfahrungen beim Einsatz dieser Methoden bieten Ihnen die Basis für ein erfolgreiches Coaching. Im Folgenden finden Sie eine kleine auswahl an Methoden, mit denen ich gerne im Coaching arbeite:

Analysetechniken
Zu Beginn meiner Coachings arbeite ich gerne mit verschiedenen Analysetechniken. Mithilfe verschiedener Fragetechniken betrachten wir gemeinsam Ihre aktuelle Situation. Wir schauen uns insbesondere die aktuellen Stärken und Schwächen an und tragen diese beispielsweise in einer SWOT-Analyse oder in einer Sternanalyse zusammen.

Eisbergmodell
Das Eisbermodell bietet sich an, wenn wir gemeinsam etwas tiefer in das Unterbewusste oder sogar in das Unbewusste schauen, um eventuell ungeahnte Ressourcen zu aktivieren.

Fragetechniken
Während des gesamten Coachingprozesses bilden Fragetechniken einen wesentlichen Bestandteil für den Erfolg. Dabei greife ich auf ein vielfältige Repertoire zurück.

Kommunikationsmodelle
Da wir uns über die Kommunikation ausdrücken und Kommunikation ja bekanntermaßen immer stattfindet, sind beispielsweise Kommunikationsmodelle wie die vier Seiten einer Nachricht nach Friedemann Schultz von Thun, die "Gewaltfreie Kommunikation" nach Marshall B. Rosenberg, der Kommunikationsprozess nach Harold D. Laswell, oder auch die Transaktionsanalye nach Eric Berne Methoden, die regelmäßig zur Anwendung kommen.

Glaubenssätze
Jeder Mensch lebt nach gewissen Glaubenssätzen, die sich im Laufe seines Lebens gebildet haben. Da wir stark durch vorhandene Glaubenssätze geprägt sind, kommen Sie auch immer wieder in meinen Coachings zum Tragen.

Inneres Team
Das innere Team nach Friedemann Schultz von Thun eignet sich hervorragend, um die verschiedenen Rollen, die sich in uns befinden transparent zu machen.

Konstruktivismus
Die durch Paul Watzlawick begründete Theorie des Konstuktivismus beschreibt die Annahme, dass jeder Mensch sein eigenes Bild von der Welt hat. Dies spielt in meinen Coachings eine bedeutende Rolle im Bereich der Wahrnehmung.

Zielarbeit
Die Formulierung von konkreten und kraftvollen Zielen stellt neben der Analyse den zweiten wichtigen Erfolgsfaktor für unser Coaching dar. Schließlich geht es ja darum, dass Sie Ihre Ziele auch erreichen.

Ablauf des Coachings

Ein Coaching mit mir wird nach den folgenden vier Schritten ablaufen:

Phase 1
In der ersten Phase finden wir erst einmal den gemeinsamen Einstieg und schauen, ob wir als Coach und Coachee zusammen passen. Wenn das erste Kennenlernen erfolgt ist und wir uns beide eine Zusammenarbeit vorstellen können, dann erfolgt die Auftragsklärung. Hier vereinbaren wir den Rahmen des Coachings und klären auch die Formalien.

Phase 2
In dieser Phase widmen wir uns der Analyse Ihrer Fragestellung. Sobald wir Ihre aktuelle Situation geklärt haben, geht es darum Ihre Ziele kraftvoll und konkret zu formulieren. Anschließend wird das Thema fokussiert und wir klären, welche konkreten Themen Sie bearbeiten möchten.

Phase 3
Nachdem wir in der vorhergehenden Phase das Ziel und die Themen geklärt haben, unterstütze ich Sie dabei aus der Vielzahl von möglichen Vorgehensweisen, den für Sie richtigen Weg zu finden. Im Anschluss erarbeite ich mit Ihnen dann konkrete Maßnahmen, damit Sie Ihre Ziele möglichst effizient und wirkungsvoll erreichen.

Phase 4
In der letzten Phase machen wir das Thema rund und klären, inwieweit das Ergebnis für Sie tragfähig ist. Es erfolgt ein sogenannter Öko-Check., also eine Überprüfung.

Meine Haltung im Coaching

"Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten,

und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können."

(J. W. von Goethe)

In meinem Coaching-Ansatz steht der Mensch als selbstbestimmtes Wesen im Vordergrund. Jeder ist selbst Profi in Bezug auf das eigene Leben. Es geht mir nicht darum Menschen zu verändern, sondern Initialzündungen für verschiedene Handlungsmuster zu geben.

Insbesondere in der Fach- und Führungsarbeit spielen Ziele und Werte eine zentrale Rolle. Meine Aufgabe sehe ich darin, gemeinsam mit dem Coachee, die verschiedenen Alternativen zur Zielerreichung aufzuzeigen. Den Weg muss der Coachee selbst gehen. Gerne arbeite ich mit Methoden wie dem "Inneren Team", verschiedenen Persönlichkeitsmodellen sowie den vernetzten Ansätzen des General-Managements.

Coaching bei

  • agilen Managementvorhaben

  • agilen und klassischen Projekten

  • Einstieg in die Projektleitung

  • Entwicklung von Führungskräften

  • Entwicklung von Teams / Projektteams

  • Entwicklung von Vertriebsmitarbeitern

  • Führung selbstorganisierter Teams

  • Kommunikationsverhalten

  • Lösung von Konflikten

  • Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung

  • Übernahme von Projektverantwortung